Rückblick – Eröffnungsspielzeit 2007.2008
„Reflexionen“

Mittwoch, den 20. Februar 2008
Köln, Belgisches Haus – 19:30 Uhr


„Betrachtungen zum Abschied“

Ingrid Schmithüsen, Sopran – Thomas Palm, Klavier
Hans Winking, Erzähler


Dieses Programm stellt den ungarischen Komponisten György Kurtág mit
seinen feingesponnenen, in sich gekehrten Liedkompositionen vor. Da er -
ähnlich wie Anton Webern - äußerst kurze, kristalline Miniaturen geschrieben
hat, hat sich im Programmablauf eine Rondoform eingestellt, die der Präsen-
tation Kurtágs Gewicht verleiht. Dazwischen erklingen abgründige und zugleich
hochaktuelle Abschiedslieder von Franz Schubert aus der Sicht eines Soldaten,
außerdem eine Gruppe um eines der bekanntesten Lieder von Robert Schumann,
den Königsmord an Belsazar, sowie die einsam klagenden Kindertotenlieder
Gustav Mahlers.

Was sonst...
Programm im Detail als PDF: Programm Betrachtungen zum Abschied
Auftakt als PDF: Auftakt Betrachtungen zum Abschied © Hans Winking

Auswahl aus dem Live-Mitschnitt:
MP3: Kurtág Drei Inschriften-1 – Schmithüsen, Palm
MP3: Schubert Kriegers Ahnung – Schmithüsen, Palm
MP3: Kurtág Hét dal op.22-3 – Schmithüsen, Palm
MP3: Schumann Belsazar – Schmithüsen, Palm
MP3: Kurtág Requiem für einen Freund-1 – Schmithüsen, Palm
MP3: Mahler Wenn dein Mütterlein – Schmithüsen, Palm

Echo des Konzerts: „Betrachtungen zum Abschied“