Eröffnungsspielzeit 2007.2008
„Reflexionen“

Mittwoch, den 30. April 2008
Köln, Belgisches Haus – 19:30 Uhr


„Des Waldes Widerschein“

Ingrid Schmithüsen, Sopran – Thomas Palm, Klavier
Hans Winking, Erzähler


Dieses Konzert bietet dem Zuhörer die Möglichkeit, die Entwicklung des Liedes
anhand eines Themas wie im Zeitraffer vom Ende des 18. Jahrhunderts, über
die Romantik bis zur Gegenwart zu erleben. Jeder Komponist kommt mit einem
einzigen ausgewählten Lied zu Wort. Die Stücke sind weitestgehend chrono-
logisch geordnet und bilden ein „musikalisches Chronogramm“. Der Wald als
Sinnbild des romantischen Lebensgefühls hütet die Geheimnisse des Ursprungs,
des Werdens und des Wünschens, birgt Fabelwesen und Trugbilder. Von Wolfgang
Amadeus Mozart bis Hans Werner Henze
erlebt der Zuhörer wie im Schnelldurch-
lauf die Wandlungen des romantischen Waldbildes.

Was sonst...
Programm im Detail als PDF: Programm Des Waldes Widerschein
Auftakt als PDF: Auftakt Des Waldes Widerschein © Hans Winking

Auswahl aus dem Live-Mitschnitt:
MP3: Reichardt Tiefer liegt die Nacht um mich her – Schmithüsen, Palm
MP3: Kinkel Die Zigeuner – Schmithüsen, Palm
MP3: Henze Schluß – Schmithüsen, Palm
MP3: Zemlinsky Wandl' ich im Wald des Abends – Schmithüsen, Palm

Echo des Konzerts: „Des Waldes Widerschein“