Achte Spielzeit 2014.2015
„Essenzen“

Die Achte Spielzeit 2014.2015 steht unter dem Jahresgedanken „Essenzen“,
zu dem wir bekannte und bisher unentdeckte Zutaten zusammengebraut,
angereichert, geklärt, destilliert und konzentriert haben… kurzum den alche-
mistischen Prozessen der Zykluswerkstatt Im Zentrum LIED unterworfen
haben.
Für das Programm dieser Spielzeit hat auch unser Schirmherr Manuel
Fischer-Dieskau
mitgemischt. Im dritten Konzert spielt er gemeinsam mit
seiner Klavierpartnerin Connie Shih die Lieder eines Fahrenden Gesellen von
Gustav Mahler und die Vier ernsten Gesänge von Johannes Brahms auf dem
Cello
– beides Zyklen, die sein Vater exemplarisch dargestellt hat – in einer
von ihm selbst eingerichteten Fassung.
Die Spielzeit beginnt mit einem Liederabend, der sich der bahnbrechenden
Lyrik Emily Dickinsons widmet. Wir konnten die kanadische Sopranistin
Martha Guth, Gewinnerin der Wigmore Hall Song Competition 2007, und
ihren deutschen Klavierpartner Hinrich Alpers, herausragender Solist und
Kammermusiker, dafür gewinnen. Anschließend stellt sich das Liedduo
Barbara Elisabeth von Stritzky und Tobias Koltun, im Raum Köln längst keine
Unbekannten mehr, als Gewinner des Liedduo-Wettbewerbs Cantando-
Parlando 2013 mit einem Überbrettl-Programm vor. Im März hören wir die
Mezzosopranistin Tanja Ariane Baumgartner und den russischen Bassisten
Mischa Schelomianski gemeinsam mit Hilko Dumno am Klavier mit
Michelangelo-Vertonungen in italienisch, deutsch und russisch. Und zum
Schluß stellen Tobias Berndt, Bariton und der Pianist Alexander Fleischer
zwei Gedichte in einer Vielzahl von Kompositionen vor, nämlich “Du bist wie
eine Blume” von Heinrich Heine und von Johann Wolfgang von Goethe “Der
du von dem Himmel bist”, inklusive einer Uraufführung der französisch-
holländischen Komponistin Camille van Lunen, die beide Gedichte als
Kompositionsauftrag für Im Zentrum LIED in Musik gesetzt hat.

„Emily Dickinson – eine Einkehr“
„Little Late Night Überbrettl“
„Mit Saiten singen“
„Wortskulpturen – Michelangelo“
„Einmal Heine – Einmal Goethe“

Partner der Spielzeit 2014.2015