Neunte Spielzeit 2015.2016
„Frauengestalten“

Die Spiezeit findet erstmals im Amélie Thyssen Autditorium und in der
Kunst-Station Sankt Peter statt und beleuchtet so deftige Schlagworte
wie das von der Hure (Konzert-1) und der Heiligen (Konzert-5), stellt
bedeutende Komponistinnen (Konzert-2) und Dichterinnen (Konzert-4)
vor, sowie die Frau als Geliebte in Gestalt der „Schönen Magelone“ von
Johannes Brahms in der neuen Textfassung von Martin Walser (Konzert-3).
Durch den völlig überraschenden Tod unseres „Erzählers“ Hans Winking
übernimmt Andreas Durban, ein erfahrener Seiltänzer auf dem Grat
zwischen Wort und Musik, dankenswerterweise die „Auftakte“ dieser
Spielzeit.

„Von Dirnen, Nutten und Huren“
„Johanna und Agathe – Tonsetzerinnen“
„Johannes Brahms – Die schöne Magelone – Martin Walser“
„Ricarda Octavia Huch“
„Unser liebe Fraue – Marienleben“

Partner der Spielzeit 2015.2016